Monatsarchive: Mai 2015

Wir glauben doch alle an denselben Gott. 

Sie sah mich mit großen Augen an, und man konnte in ihren Augen lesen, dass ihr die Diskussion über den Papst unangenehm war. Und so sagte sie: „Was soll’s! Wir glauben doch alle an denselben Gott!“ Ein Satz, den ich immer mal wieder höre und der mich mehr und mehr ärgert. Es ist schwer, nach einem solchen Satz weiter über den Glauben zu streiten und so ist er oft eher ein „Schluss jetzt mit allem Reden über den Glauben!“ als ein wirklicher Glaubenssatz. Befragt man ihn ernsthaft näher, zeigt sich, dass sich hier die Unlust an der Diskussion und die Denkfaulheit als Toleranz tarnen. Jeder Buddhist und jeder Medizinmann würde diesen Satz entrüstet von sich weisen. Einfach, weil ihnen eine persönliche Gottesvorstellung fremd ist. Und ob wir Christen nun an denselben Gott glauben wie Terroristen des sogenannten IS zum Beispiel, ist ja mehr als fraglich, zum Glück. Und so sehr es auch für die Diskussion zwischen evangelischen und katholischen Christen zutrifft, dass wir an denselben Gott glauben: Über die unterschiedlichen Arten des Glaubens wäre schon noch viel zu diskutieren oder zumindest sich in einem Gespräch auszutauschen. Mein Glaube wird von meinen Erfahrungen und meinen Erkenntnissen, die ich im Laufe meines Lebens gewonnen habe, und von den vielen Begegnungen und dem Austausch mit Menschen bestimmt. Es ist für mich immer wieder spannend zu hören, woran Menschen glauben, was der Grund ihrer Hoffnung und die Leitlinie für ihr Leben ist. Wer vom Glauben spricht, öffnet sich seinem Gegenüber und lässt einen Blick in das eigene Innere zu. Durch das Zuhören und behutsame Nachfragen kann es geschehen, dass Menschen sich auch in den sehr persönlichen Bereich des Glaubens näher kommen. Ein Ort dafür ist nicht nur die Kirche, eher beim Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst, bei einem Besuch oder auf einer Bank in der Sonne, manchmal auch im Gespräch mit einem ganz fremden Menschen.

Beglückende Momente im Einerlei des Alltags.

Pastor Jürgen Bade

Start des Konfirmandenjahrganges 2015/2016

Alle, die sich  gemeinsam auf den Weg zur Konfirmation im Jahr 2016 machen möchten, sind herzlich zum Sonntag, 31. Mai um 10.00 Uhr in der St. Michaelis Kirche eingeladen.
Erstes gemeinsames Treffen Dienstag, 2. Juni 16.00 Uhr im Gemeindehaus.

Frühlingsfest in der Kindertagesstätte St. Michaelis am 9.Mai

Frühlingsfest