Ev. Jugend

Rückblick: Konfirmand*innen-Freizeit in Hanstedt I vom 1.-4. Februar 2018

Alles F(r)isch?

In mehrere Fahrgemeinschaften aufgeteilt, machte sich die diesjährige Hauptkonfirmanden-Gruppe samt Pastor Jürgen Bade, sechs Teamern und Diakon Axel Raatz am Donnerstag, den 1.2. auf den Weg nach Hanstedt I. Dort fand die 4-tägige Konfirmandenfreizeit im „Koyahaus“ des Missionarischen Zentrums mit dem Titel „Alles F(r)isch?“ – Bekenntnis, Abendmahl, Taufe/Konfirmation“ statt. Desweiteren wurde der zwei Wochen später angesetzte Vorstellungsgottesdienst mit mindestens einer Konfirmandentaufe inhaltlich und musikalisch geplant und vorbereitet. Mit der tollen Unterstützung der Teamer*innen Sarah, Marie, Leon, Jesse, Niels und Nikky aus unserer Gemeinde und eines Mitarbeiters der Hausgemeinde konnten die Konfirmanden und Konfirmandinnen lehrreiche und unvergessliche Gemeinschaftserlebnisse sammeln, sich kreativ und künstlerisch betätigen. Besonderes Highlight war die gemeinsame Abendmahlsfeier mit selbstgebackenem frischen Brot und eigens gepresstem Traubensaft am Freitag. Außerdem war diese Fahrt sowohl für die Konfirmand*innen-Gruppe als auch den Pastor eine ganz besondere, nämlich die letzte KU-Freizeit mit Pastor Bade, der ja im September in den Ruhestand geht. Gebührend würdigend verliehen ihm die Konfirmanden den Titel „Weltbester Pastor“ in der Feedbackrunde und freuen sich nun, mit ihm gemeinsam den Weg bis zur Konfirmation am 6. Mai noch gehen zu dürfen.

An alle jungen Leute

Die Kirchengemeinde möchte sich gerne Eure Meinung in den neuen Kirchenvorstand holen. Wenn Ihr zwischen 14 und 20 Jahre alt seid und Euch ein wenig an der Kirche und ihrer Gemeinde gelegen ist, würden wir gerne versuchen, gemeinsam unsere Kirche jünger aufzustellen. Uns ist an Eurer Meinung und Euren Ansichten in Bezug auf Kirche und Gemeindeleben sehr gelegen. Wir glauben, dass die Sicht aus einer anderen Perspektive für uns „Neu“ und “Überraschend“ sein kann und wir noch etwas dazu lernen können. Ihr müsst Euch keiner Wahl stellen, sondern Ihr werdet in den Kirchenvorstand berufen und könnt in einem Ausschuss, der persönlich interessiert, mitarbeiten. Zu vielen Bereichen in der Kirche gibt es Ausschüsse (zum Beispiel Jugendarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Friedhof usw.). Wir erhoffen uns, von Euch beraten zu werden, um gute Entscheidungen im Sinne der Jugend zu finden. Natürlich habt Ihr in dem Ausschuss, dem Ihr dann angehört, Stimmrecht, um auch etwas bewegen zu können. Wer möchte, kann auch an den Kirchenvorstand-Sitzungen teilnehmen, um einen Überblick zu bekommen, wie so ein Kirchenvorstand funktioniert. Der persönliche Zeitaufwand sollte einmal im Monat ein bis zwei Stunden nicht übersteigen. Wer möchte, kann gerne auch mal mehr Zeit investieren, es sollte aber die Ausnahme bleiben.
Wer sich also von Euch jungen Leuten bei uns ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich bei Frank Schmolke Tel. 05823-6084, dem Pastor oder im Kirchenbüro melden.

Jujam wird zu YouJam

Es werden weiterhin musikbegeisterte Jugendliche für das offene Jugendbandprojekt in unserer Gemeinde gesucht.
Nachdem die bisherigen Teilnehmer sich auf den Namen „JuJam“ geeinigt hatten, wurde die Schreibweise noch einmal etwas an das Englischsprachige angepasst: Ab sofort nennt sich das Projekt „YouJam“ (was sowohl für Jugendliche (englisch „Youth“), aber ebenfalls für „Du“ (engl. „You“) stehen soll und damit einerseits auf die jugendliche Zielgruppe und andererseits auf das Bestreben hindeutet, jeden einzelnen Teilnehmer mit seinen ganz persönlichen musikalischen Ideen und Wünschen zur Geltung kommen zu lassen. Das „Jam“ kommt von „Jammen“, was unter Musikern allgemein als ein ungezwungenes musikalisches Zusammenspiel verstanden wird, wobei die Freude an der Musik, Spontanität und Improvisation im Vordergrund stehen…
Die Treffen finden in der Regel alle zwei Wochen am Mittwoch-Nachmittag von 16-18 Uhr im Jugendraum des Gemeindehauses statt.
Die genauen Termine und weitere Informationen sind zu erfragen beim Gemeindejugendbeauftragten Axel Raatz.

Konfirmandenjahrgang 2016/17 

Herzlichen Dank an die Konfirmandeneltern für die drei gespendeten Bank- und Tischgarnituren. Diese kommen der Jugendarbeit und für Feste in der Kirchengemeinde zum Einsatz.

Masken nicht nur zur Faschingszeit


In der in dieser Form vorläufig letzten Jugendandacht am 24. Februar (in  Zukunft soll es ja laut KV-Beschluss mehr sonntäglich integrierte Jugend- und Familiengottesdienste geben, siehe Bericht letzter Gemeindebrief) beschäftigten sich die teilnehmenden Jugendlichen in der gut beheizten Kirche mit der Frage, inwieweit wir vor unserem Gegenüber ehrlich sein können oder nur  zweckdienliche „Masken“ aufsetzen; wie wir  von uns selbst, unseren Mitmenschen und letztlich auch Gott  wahrgenommen werden wollen – und tatsächlich werden.
Passend zum Thema und zur Jahreszeit gab es im Anschluss ein buntes fröhliches Abendprogramm mit leckerem Mitbring-Buffet, bei dem die helfenden Teamer endlich  eine ursprünglich für die Konfirmanden-Freizeit im Januar geplante Aktion (für die dann aber die Zeit in Hanstedt  doch nicht ganz reichte…) nachholen konnten: Eine lustige Motto-Show, bei der die Konfis sich nach Themenvorgaben gruppenweise und innerhalb einer festgelegten Zeit spontan verkleiden und in verschiedene Rollen schlüpfen  mussten, was durch die entstandenen Situationskomiken allseits für große Erheiterung sorgte. Die Teamer-Jury bewertete „fachmännisch“ die künstlerische Leistung der Gruppen und kürte die späteren Sieger unter dem begeisterten Beifall der Jugendlichen.

Mehr Sonntags-Gottesdienste für Jugendliche

Statt Jugendandachten am Freitag
Mehr Sonntags-Gottesdienste für Jugendliche
Laut  Kirchenvorstandsbeschluss werden die Jugendandachten / Jugendgottesdienste nicht mehr regelmäßig am 4. Freitag eines Monats stattfinden, sondern sollen als Jugendgottesdienste an ausgewählten Sonntagen gefeiert werden. Zudem überschneiden sich seit dem Studienbeginn unseres Diakons Axel Raatz die Freitagstermine zu häufig mit den parallelen Studientagen in Hamburg, so dass zum Beispiel im Dezember und Januar leider keine Andacht unter seiner Leitung angeboten werden kann.
Somit wird es am 24. Februar 2017 von 18.00 bis ca. 18.30 Uhr in der Michaeliskirche Bienenbüttel vorerst zum letzten Mal eine Jugendandacht am Freitag  geben. Die neuen Termine für die sonntäglichen Jugendgottesdienste werden in Zukunft  rechtzeitig bekannt gegeben.

„Krippenspiel der Jugendlichen“  am Heiligabend 16 Uhr in der Michaeliskirche  

 

Herzliche Einladung dazu!
Wer zusätzlich zu den Hauptkonfirmanden  Interesse  an den Vorbereitungen  hat, kann sich gerne beim Diakon i.A.  und Gemeindejugendbeauftragten
Axel Raatz melden: Tel. Mobil: 0175-5189025 – E-Mail: a.raatz@herbergsverein.de

BibÜ-Kino im Gemeindehaus

Das BibÜ-Kino ist am 16. Dezember, wie gewohnt mit je einem Überraschungsfilm für die Kleinen um 17 Uhr und am Abend für die Erwachsenen um 20 Uhr.
Bei leckeren Snacks und Drinks heißen wir Sie/Euch herzlich willkommen!
Nähere Informationen auf den aushängenden Plakaten, im Gemeindehaus (Kirchplatz 6, 29553 Bienenbüttel) oder direkt beim Gemeindejugendbeauftragten Axel Raatz (Tel. Mobil: 0175-5189025 oder E-Mail: a.raatz@herbergsverein.de).