Umleitung zu drei-ritter.de

Wir haben eine neue Internetseite (www.drei-ritter.de).
In 16 Sekunden werden Sie umgeleitet.

Unsere Gemeinde

Liebe Gemeindeglieder, 

pastedGraphic.png

Angesichts der hohen Zahl an Neuinfektionen und der vielen hundert Menschen, die täglich an oder mit dem Coronavirus sterben, haben sich die Kirchenvorstände unserer drei Gemeinden schweren Herzens entschlossen, alle analogen Gottesdienste bis einschließlich 10. Januar abzusagen. Stattdessen wollen wir unsere Kräfte für etliche offene bzw. digitale Angebote bündeln. U.a. planen wir telefonische Weihnachtsgrüße für alle ab 80jährigen.

Wir bitten Sie für diesen Schritt herzlichst um Ihr Verständnis!

Der Aufruf zur Kontaktreduktion ist aus unserer Sicht von höchster Dringlichkeit. Uns erscheint es geboten, dass wir uns diesem Aufruf konsequent anschließen. 

Frohe Weihnachten für Sie und Ihre Lieben und Glück & Segen fürs Neue Jahr!

Ihr Kirchenvorstand

Liebe Menschen aus unseren Gemeinden,

ab morgen schließt der Einzelhandel, Schüler:innen sind dazu aufgerufen zu Hause zu bleiben, Betriebe stellen möglichst auf den Homeoffice-Betrieb um und wir alle blicken auf ein Weihnachten, das so ganz anders werden wird, als wir es kennen.

Viele Menschen schauen gerade deshalb besonders auf das, was wir als Kirche in diesen Tagen tun. Die drei Kirchenvorstände unserer Gemeinden haben sich digital getroffen und beraten, wie wir mit dieser Situation umgehen wollen.

Für uns ist klar:

  1. Wir tragen eine besondere Verantwortung für die Menschen in unseren Gemeinden.
  2. Das Privileg weiterhin Gottesdienste feiern zu dürfen, entbindet uns nicht von dieser Verantwortung.
  3. Das Gebot der Kontaktreduktion ist das Gebot der Stunde, um Menschenleben zu retten und das gesellschaftliche Leben wieder herstellen zu können.

Heiligabend und Weihnachten ist für viele Menschen ohne einen Gottesdienst schwer denkbar. Aber in diesem Jahr kann es keine normalen Gottesdienste geben. Abstände müssen zu jeder Zeit eingehalten werden, Masken sind durchgängig zu tragen und gemeinsames Singen darf es ebenso nicht geben. Das sind trostlose Gottesdienste, die dieser Zeit nicht gerecht werden. Deshalb haben wir uns schweren Herzens, aber mit absoluter Klarheit entschieden, in dieser Zeit des Lockdowns auf analoge Gottesdienste zu verzichten.
Wir können und wollen nicht einfach weitermachen, wie in den vergangenen Wochen und im Zweifel Orte schaffen, wo sich Menschen mit diesem gefährlichen Virus infizieren.

Aber Heiligabend und Weihnachten wird es trotzdem geben. Wir bleiben da.

Wir werden unser digitales Angebot ausweiten. Am Heiligabend wird es einen Onlinegottesdienst geben, die Jugendgruppe bereitet ein besonderes Krippenspiel vor und auch die Kindergottesdienstteams arbeiten an einem interaktiven Krippenspiel für diesen Tag.

All das können Sie auf unserer neuen Internetseite www.drei-ritter.de finden.

 

Die Kirchen werden Heiligabend geöffnet sein:

  1. Von 10-12 Uhr werden Tüten zum Mitnehmen für Kinder und Familien bereitstehen.
  2. Von 14-17 Uhr und von 22-24 Uhr wartet eine offene Kirche im Kerzenschein.

 

Um 18 Uhr läuten am Heiligabend die Kirchenglocken und um 18.05 Uhr spielen an vielen Orten die Posaunen „O du fröhliche“. Wir rufen alle dazu auf sich mit einer Kerze vor die Tür zu stellen und mitzusingen, damit diese Freudenbotschaft durch unsere Orte erschallt.

 

Vor 2020 Jahren war es eine stille Nacht. In der Ruhe und der Einfachheit des Stalls wurde ein kleines Kind geboren. Draußen auf dem Feld blendete ein gleißendes Licht die Hirten. Ein Engel erschien mit den berühmten Worten: „Fürchtet euch nicht.“

Wir sind uns sicher – eine andere Zeit wird kommen und Gott ist mitten unter uns – gerade in dieser Zeit.

 

Herzliche Grüße (auch im Namen der Kirchenvorstände)

Pastor Tobias Heyden und Pastorin Dr. Julia Koll

Gottesdienst zum 12.12.2020

Antje Knobloch (Orgel), Christin und Stina Knobloch (Blechblasinstrumente), Andreas Vesper (Trompete), Manuel Ziggel (Wort)

Gottesdienst zum 06.12.2020

Tobias Heyden (Worte), Steffi Kahlstorf (Flöte), Tom Kathmann (Orgel), Stefan Kösling (Gitarre)

Kein Laternenumzug in Wichmannsburg – 8.11.2020

Aufgrund der schwierigen Lage haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, in diesem Jahr keinen St. Martinsumzug zu feiern.
Es hat für uns absoluten Vorrang, dass alle sicher durch diese Zeit kommen.
Stattdessen laden wir ein zum Gottesdienst nach Bienenbüttel am 8.11. um 9.30 Uhr und nach Wichmannsburg um 11 Uhr mit Pastor Tobias Heyden.

KU4 heißt jetzt „Bibelentdecker auf Spurensuche“

Am 27.08.2020 wollen wir gemeinsam mit euch das Projekt „Bibelentdecker auf Spurensuche“ für die 4. Klasse starten. Wir treffen uns immer Donnerstags außer in den Ferien.
Am ersten Tag holen wir euch um 14:30 Uhr von der Grundschule Bienenbüttel ab und gehen dann gemeinsam in die Kirche, wo wir für euch zur Begrüßung etwas versteckt haben. Anschließend lernen wir uns alle kennen und futtern ein paar Kekse. (Natürlich Corona bedingt alle einzeln verpackt!)
Beim nächsten Termin am 03.09.2020 werden wir eine Schnitzeljagd in der Kirche machen und bei den weiteren Terminen werden wir Geschichten lesen und hören, basteln, malen, Lieder singen, Filme gucken, Eis essen gehen und noch vieles mehr.
Und dann, ihr werdet es kaum glauben, ist auch schon die Weihnachtszeit und das Krippenspiel steht vor der Tür. Gemeinsam mit euch werden wir dieses planen, proben und im Gottesdienst an Heiligabend in der Kirche vorführen.
Im Januar gestalten wir dann einen Abschlussgottesdienst. Und wer Lust hat kann auch gerne beim nächsten Angebot bis zu den Sommerferien wieder mitmachen.
Wir haben schon Anmeldung von Kindern, welche im Ganztag der Schule sind. Aber wusstet ihr, dass ihr gar nicht im Ganztag der Schule angemeldet sein müsst um bei uns mitzumachen?
Wer von euch Lust hat bei uns mitzumachen kann sich gerne im Kirchenbüro anmelden: Ev.-luth. Kirchengemeinde Bienenbüttel, Kirchplatz 6, Tel. 05823-379
Oder ihr ruft bei Frau Päper unter der Nummer 05823 7674 an oder schickt eine Mail: info@gasthaus-meyer.info
Wir sind schon ganz gespannt und freuen uns auf Euch
Martina und Jennifer Päper und Axel Raatz
Entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Kinder unter den gegeben Bedingungen der Coronapandemie sind selbstredend sichergestellt