Das Pfarrhaus

Das heutige Pfarrhaus wurde ursprünglich als Küsterhaus errichtet. Später diente es als Schulhaus.  Nach einem Umbau eröffnete der 1967 neu gegründete evangelische Kindergarten hier seine Pforten. Er bot den Kindern der Gemeinde zunächst in drei Vormittagsgruppen, ab 1984 auch in einer Nachmittagsruppe, einen Raum zum gemeinsamen Spielen und Lernen.

57_0_0_images_bilder_kirche_KiGA-im-Pfarrhaus

 

Die Räume waren für eine Gruppengröße von 25 Kindern zu klein. Auch standen nicht ausreichend Sanitäreinrichtungen zur Verfügung.
Mit dem stetigen Wachsen der Gemeinde Bienenbüttel konnte schließlich auch der steigende Bedarf an Kindergartenplätzen nicht mehr gedeckt werden. Auch war das Gebäude in die Jahre gekommen…

Die anstehende Entscheidung nach der Zukunft des Kindergartens fiel zu Gunsten eines Neubaus.

Nachdem der Kindergarten im Jahre 1992 seine heutige Räume bezog, wurde das Gebäude vollständig restauriert.
Seit dem wird es als Pfarrhaus genutzt und vom Pastor mit seiner Familie bewohnt.