Dankbarer Rückblick

Am Michaelistag, dem 29. September 2018 wurde ich feierlich in einem Festgottesdienst verabschiedet. Nach 17 Jahren ging meine Zeit als Pastor der St. Michaelis Kirchengemeinde in Bienenbüttel zu Ende und zugleich wurde ich in den Ruhestand verabschiedet. Der Gottesdienst, der von vielen mitgestaltet und gefeiert wurde, die von den Blumenfrauen festlich geschmückte Kirche, die vielfältigen musikalischen Beiträge, die wertschätzenden Worte und der Kirchenvorstandschor, der meine Zeit in Bienenbüttel pointiert besungen und viele zum Schmunzeln gebracht hat, haben mich sehr berührt. Nach dem Gottesdienst haben wir gemeinsam den Michaelistag mit vielen Begegnungen, Musik, Gesang und gutem Essen gefeiert. Viele haben sich persönlich von mir verabschiede, gute Worte mit auf den Weg gegeben für den neuen Lebensabschnitt und mir liebevolle Geschenke überreicht. Meine Familie, viele Freunde von nah und fern sind gekommen und haben mir den Abschied durch ihre Gegenwart erleichtert. Herzlichen Dank für diesen besonderen Tag an alle Beteiligten, insbesondere an den Kirchenvorstand, dem es bis zum Schluss gelungen ist, alle Planungen für das Fest geheim zu halten. Ich blicke mit dankbarem Herzen auf die Zeit in Bienenbüttel zurück und erinnere mich gerne an vielfältige Begegnungen zu den verschiedenen Gelegenheiten und Anlässen. Danke für alle Unterstützung für mich und meine Familie. Nun ist das Pfarrhaus geräumt und meine Frau und ich kommen langsam in Uelzen als unserem neuen Wohnort an. Durch gute Erfahrungen und Freundschaften bleiben wir Bienenbüttel auch weiterhin verbunden. Ich grüße Sie noch einmal herzlich mit dem Bibelvers meiner Abschiedspredigt aus 2. Timotheus 1,7 (dieses Wort findet sich auch über der Tür des Gemeindehauses): „Gott hat uns nicht gegeben der Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“

Seien Sie behütet.

Jürgen Bade, Pastor i.R.