Umleitung zu drei-ritter.de

Wir haben eine neue Internetseite (www.drei-ritter.de).
In 16 Sekunden werden Sie umgeleitet.

Klausurtagung des Kirchenvorstandes vom 17.-19.2.2017

Liebe Gemeinde,

Während wir unsere sonstigen jährlichen Klausurtagungen häufig in anderen Gemeindehäusern, im letzten Jahr z.B. in Altenmedingen durchführten, fuhren wir dieses Jahr in die Lutherstadt Eisenach in Thüringen. Gemäß den Empfehlungen der Landeskirche zum Klimaschutz, also die durch Fahrten verursachten CO 2 Emissionen um 50% zu senken, fuhren wir ab Bienenbüttel mit der Deutschen Bahn dorthin. Hierfür nutzten wir ein sehr preiswertes Quer durch’s Land Ticket für Gruppen.
Am Freitagnachmittag, nach einem Begrüßungskaffee hielten wir  zunächst eine ganz normale Kirchenvorstandssitzung ab in der noch einige Beschlüsse gefasst werden mussten. Ab Freitagabend widmeten wir uns der näheren  Zukunft der Kirchengemeinde. Welche begonnenen Projekte und welche Ziele verfolgen wir noch bis zum Ende unserer Amtszeit als Kirchenvorstand im März 2018 und welche Veränderungen wären sinnvoll um mehr Menschen in der Gemeinde zu erreichen ?
Folgend seien nur auszugsweise einige Ergebnisse genannt:
Ab sofort werden unsere Kirchenvorstandssitzungen öffentlich sein. Es wird jeweils einen öffentlichen und einen nichtöffentlichen Teil geben. Die Tagesordnungen der Sitzungen werden im Schaukasten der Kirchengemeinde rechtzeitig aushängen. Sie alle sind herzlich eingeladen an unseren Sitzungen teilzunehmen.
Der Friedhofsausschuss will noch in diesem Jahr mit dem Neubau eines barrierefreien Toilettenhäuschens auf dem Friedhof beginnen.
Es wird demnächst viermal im Jahr einen Krabbelgottesdienst geben.
Feststellen mussten wir jedoch auch, dass einige Ziele, die wir uns zu Beginn unserer Amtszeit gesetzt hatten, nicht erreicht werden konnten. So ist es uns aus Mangel an mitarbeitenden Gemeindegliedern z.B. nicht gelungen einen regelmäßigen Kindergottesdienst zu installieren.
Auch den Besuchsdienst umzugestalten und dafür neue Menschen zu gewinnen wartet noch auf zündende Ideen.
Der Samstag unserer Klausurtagung war ganz dem Thema Martin Luther gewidmet. Von unserem Hotel aus konnten wir zu Fuß auf die Wartburg wandern. Hier nahmen wir an einer Führung teil, bei der uns außer über Martin Luther auch sehr interessante Dinge aus dem Leben der heiligen Elisabeth aus Thüringen erzählt wurden, die einen Großteil ihres Lebens auf der Wartburg verbracht hat.
Nach dem Mittagessen besichtigten wir je nach Interessenlage das neu errichtete, interaktiv gestaltete Lutherhaus in Eisenach oder das Bachhaus.
Jeden Morgen und Abend gestaltete Pastor Bade in der kleinen, dem Hotel angeschlossenen  Kapelle eine Andacht für uns. Wir erfuhren weitere Details aus dem Leben von Martin Luther, stimmten uns auf die Arbeit ein oder schlossen sie gedanklich ab.
Samstagabend  beschäftigten wir uns noch mit dem Thema des „Bibliodramas“. Anhand der Geschichte des barmherzigen Samariters bekamen wir einen Einblick darüber wie es sich anfühlt in die Rolle einer Person aus der Bibel zu schlüpfen und deren mögliche Gedanken zu formulieren.

Petra Stefan-Gritsch